Fachbetreuung

  • Frau Heim: Schulhausgestaltung, Schulforum, Leitung der Sammlung Kunst

Fachschaft

  • Frau Versmold
  • Frau von Bitter

Lehrwerke

  • für alle Jahrgangsstufen: Bildatlas Kunst, Klett Verlag
  • Mittelstufe: KUNST, Arbeitsbuch 2, Klett Verlag
  • Oberstufe:
    • Kunst entdecken, Cornelsen Verlag
    • Kammerlohr - Epochen der Kunst - Von der Moderne zu aktuellen Tendenzen,  Oldenbourg Verlag
    • Praxis Kunst, Design, Schroedel Verlag

Das Fach Kunst motiviert Kinder und Jugendliche, sich in der Welt der Bilder zu orientieren und sich selbst ein Bild von der Welt zu machen. Im Zusammenspiel von Wahrnehmung, Reflexion und bildnerischer Praxis werden die Schüler befähigt, die Wirklichkeit mit ihren Sinnen immer neu zu erleben, zu verstehen und sich aktiv zu ihr in Beziehung zu setzen. Kunst fördert Phantasie und Vorstellungsvermögen und leitet die SchülerInnen zur Differenzierung ihrer Wahrnehmung und ihres Wertegefühls an, stärkt die Fähigkeit zur Gestaltung und erarbeitet eine breit gefächerte Orientierung in den verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen wie Malerei, plastisches Gestalten, Architektur, Design oder Medienkunst.

Fachprofil:

Das Fach Kunst motiviert Kinder und Jugendliche, sich in der Welt der Bilder zu orientieren und sich selbst ein Bild von der Welt zu machen. Im Zusammenspiel von Wahrnehmung, Reflexion und bildnerischer Praxis werden die Schüler befähigt, die Wirklichkeit mit ihren Sinnen immer neu zu erleben, zu verstehen und sich aktiv zu ihr in Beziehung zu setzen. Kunst fördert Phantasie und Vorstellungsvermögen und leitet die SchülerInnen zur Differenzierung ihrer Wahrnehmung und ihres Wertegefühls an, stärkt die Fähigkeit zur Gestaltung und erarbeitet eine breit gefächerte Orientierung in den verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen wie Malerei, plastisches Gestalten, Architektur, Design oder Medienkunst.

Wahrnehmen und Gestalten sind dabei eng miteinander verbunden: Historische und aktuelle Phänomene der Kunst werden immer auch im Hinblick auf das eigene Gestalten gesehen. Die Schlüsselqualifikationen Kreativität, Assoziationsfähigkeit, Vorstellungsvermögen, Einfühlungsvermögen und Genussfähigkeit sind mit bildnerischen Aufgaben verknüpft, die unterschiedliche Lösungen zulassen und innovative und unerwartete Ergebnisse ermöglichen. Einzelne Themenbereiche werden in Gruppen- oder Partnerarbeit erarbeitet und stärken besonders Sozialkompetenzen wie Verantwortlichkeit, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität.

In den Jahrgangsstufen 5 – 10 werden diese Ziele jeweils in den Lernbereichen Lebenswelten, Kommunikation und Medien, Design und Architektur sowie Kunstgeschichte dem Alter angemessen fokussiert. Die Schüler erarbeiten sich die Lernbereiche überwiegend praktisch: zeichnend, malend, druckend, im Werken und Bauen und mit dem Einsatz digitaler Medien. Verknüpft hiermit werden durch Betrachten, Beschreiben und Analysieren Reflexion und Interpretation geübt. Aufbauend werden ab der 5. Jahrgangsstufe Grundkenntnisse über die Entwicklung der Kunst von ihren ersten Anfängen  bis hin zur Moderne an ausgewählten Beispielen gewonnen.

In der  Oberstufe vertiefen und erweitern die Jugendlichen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten. Es besteht die Möglichkeit, über den zweistündigen Wahlpflichtunterricht hinaus in verschiedenen Seminaren mit theoretischem oder praktischem Schwerpunkt sowie durch ein zweistündiges Additum mit Abiturprüfung und/oder durch die Belegung des Profilfachs „Design“ die eigenen künstlerischen Kenntnisse und Möglichkeiten zu erweitern.

In den Wahlkursen „künstlerische Techniken“, „Schulhausgestaltung“ und „Trickfilm“ haben die

Schüler die Möglichkeit ihre individuellen Interessen zu vertiefen.

Fachschaft Kunst

Links:

Lehrplan Kunst