Erstes und letztes Ziel unserer Didaktik soll es sein,
die Unterrichtsweise aufzuspüren und zu erkunden,
bei welcher der Lehrer weniger zu lehren braucht,
die Schüler dennoch mehr lernen,
in den Schulen weniger Lärm, Überdruss und unnütze Mühe herrsche, 
dafür mehr Freiheit, Vergnügen und wahrhafter Fortschritt.

Johann Amos Comenius
"Große Didaktik", 1632

Ausgehend von Comenius' Leitgedanke setzen wir am Feodor-Lynen-Gymnasium insbesondere die folgenden Schwerpunkte:

  • Anwenden und Einüben schülerzentrierter und handlungsorientierter Unterrichtsformen und eine gelungene Binnendifferenzierung der Leistungsanforderungen in den Klassen für eine verlässliche Förderung unserer Schülerinnen und Schüler
  • Förderung der Nachhaltigkeit des Lernens
  • Fortführung der Schulentwicklung und Qualitätssicherung
  • Verpflichtung zur Förderung der Schüler, aber auch zur angemessenen Forderung von Leistung und Engagement und zur Einhaltung gymnasialer Standards und des gymnasialen Niveaus.
  • Förderung der Anschlussausbildung (Studierfähigkeit, Lernfähig-keit) und des Bezugs zur Berufswelt
  • Unsere Schüler erhalten nicht nur eine Ausbildung und eine Hochschulzugangsberechtigung mit dem Abitur, sie sollen ausgestattet mit einer umfassenden akademischen Bildung und mit der Fähigkeit zu lebenslangem Lernen ihren Platz in der Gesellschaft einnehmen können
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Schüler, einer zeitgemäßen Werteerziehung und einer sozialwirksamen Schule
  • In einer Atmosphäre des Carings entstehen Verantwortung füreinander und der Schule gegenüber, Zugewandtheit der Lernpartner und Sorge für gegenseitiges Wohlergehen
  • Förderung der Eigenverantwortlichkeit aller am Schulleben Beteiligten
  • Erhaltung und Förderung des positiven Schulklimas, in dem alle Beteiligten sich wohl und der Schule verbunden fühlen